Die Römerstadt Carnuntum genießt zurecht den Ruf als Top Ausflugsziel bei schönem Wetter. Aber auch im Regen hat die Stadt der Kaiser sehr viel zu bieten.

Die Römerstadt Carnuntum im Regen

Carnuntum ist für viele Besucher eng verbunden mit den vielen Sonnenstunden, die für die Region vor allem im Sommer typisch sind. Wie aber schon die Römer in der Antike, ist man in der Römerstadt Carnuntum für (fast) jedes Wetter gerüstet. 

Was tun bei Regen?

Alle Standorte der Römerstadt Carnuntum eignen sich für einen Besuch bei regnerischem Wetter, einige sind dafür sogar besonders gut geeignet: So startet ein optimaler Carnuntum Besuch bei Regen im Museum Carnuntinum, wo man sich beim Erwerb der Karten als Familie auch gleich den Bildungsbonus sichern kann!

Weiter geht es anschließend zum Amphitheater der Militärstadt. Auch hier kann eine überdachte Ausstellung über die Gladiatoren besichtigt werden. Und ein Ausflug zur Mitte der Arena ist mit regenfester Kleidung und Regenschirm auf jeden Fall ein einmaliges Erlebnis!

 

Die letzte Station der Reise führt dann ins Römische Stadtviertel. Dort gibt es neben einem Film im Besucherzentrum, mit dem Haus des Lucius und der villa urbana erneut genug Möglichkeiten auch bei Regengüssen einen abenteuerlichen Nachmittag zu verbringen. Zusätzlich bietet das gesamte Freigelände mehr als genug Möglichkeiten um sich vor dem Regen zu schützen beziehungsweise können sich Besucher ganz auf den Spuren der Römer in der vollkommen rekonstruierten und beheizten römischen Therme wieder aufwärmen. 

Sollte das Wetter aufklaren bietet sich noch eine kurze Wanderung zum Amphitheater der Zivilstadt oder zum Heidentor an, das bei Regen eine einmalige Stimmung erzeugt. Alle Standorte sind übrigens bequem auch mit dem Auto zu erreichen und bieten genug Parkplätze um von dort in das Abenteuer Carnuntum zu starten. 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden