Verbindet man heute mit dem Winter Dinge wie Skifahren und bezaubernde Landschaften, bedingte er in der Antike größere Einschnitte für die Menschen.

Der Winter in der Antike

Die Wintermonate waren in der Antike für die Bewohner des Römischen Reichs nach unserer Vorstellung äußerst ungemütlich, vor allem wenn sie sie in den nördlichen Provinzen verbrachten – etwa am Donaulimes in Carnuntum. Wenige reiche Bürger konnten sich den Einbau von Fußbodenheizungen in die eigenen Wohnbereiche leisten und hatten auch die nötigen Sklaven, um das Feuer in Gang zu halten. So sehr dieses Bild oft unsere Vorstellung prägt, war dies nur einer zahlenmäßig sehr kleinen Oberschicht vorbehalten.

Ein Großteil der Menschen hatte wohl weder Glasscheiben in den Fenstern noch eine effiziente Heizung in den eigenen vier Wänden zur Verfügung. Der Herd in der Küche stellte neben der Koch- auch eine Heizstelle dar, in den anderen Räumen musste man sich mit Kohlebecken behelfen, deren Heizleistung jedoch nicht sehr hoch war. Die starke Rauchentwicklung der glühenden Kohlen verursachten Kopfschmerzen und das Hantieren mit der Glut stellte ein hohes Brandrisiko dar.

 

Warten auf den Frühling

Warme Kleidung in Form von wollenen Mänteln und der tägliche ausgedehnte Gang in die Thermen halfen möglicherweise, die langen Winterwochen zu ertragen. Grundsätzlich ist aber nachvollziehbar warum die Menschen, den Frühling herbeisehnten.

Bei großer Kälte wurde auch mit Honig versetzter Wein (mulsum) gewärmt oder calda, also Weine mit heißem Wasser und Gewürzen, getrunken. Wir wissen auch, dass alte und kranke Familienmitglieder Brotstücke, die in heißen Wein getunkt wurden, zu essen bekamen. Wer sich selbst als "Braumeister" versuchen will, dem sei dieses Rezept ans Herz gelegt.

 

Quellen:

K.-W Weeber, Alltag im Alten Rom5 (2000) s.v. Heizung S. 178; Der Neue Pauly s.v. Jahreszeichen.

Ov. Fast. IV 695 ff.; Cic. Fam. VII 10, 2; Vitr. V 10.

 

Mehr über die verschiedenen Standorte der Römerstadt Carnuntum erfahren Sie hier.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden