Eröffnung "Weltstadt am Donaulimes"

Anhand zum Teil noch nie gezeigter Exponate werden die Stadtgeschichte und das gesellschaftliche Leben eindrucksvoll portraitiert.

Ab 30. Juni 2022 wird das Museum Carnuntinum in neuem Glanz erstrahlen. Mit der Eröffnung der brandneuen Ausstellung „Carnuntum – Weltstadt am Donaulimes“ werden unter anderem noch nie gezeigte Exponate aus den Landessammlungen Niederösterreich präsentiert, die die Stadtgeschichte, aber auch das gesellschaftliche Leben eindrucksvoll portraitieren.

Erstmals wurden die Ergebnisse aus über 150 Jahren wissenschaftlicher Forschung in einen interaktiven Stadtplan des antiken Carnuntum zusammengefasst, wodurch sowohl die Siedlungsgeschichte, aber auch die die Siedlungsstruktur bis auf die Ebene eines Stadtviertels dargestellt werden können.

Die Ausstellung will ein Verständnis dafür schaffen, wie die römische Metropole funktionierte und wie die Menschen in ihr lebten. Ausgangspunkt sind die militärischen Anlagen, die einen wesentlichen Teil des Grenzsicherungssystems „Donaulimes“ bildeten und das Rückgrat für die Siedlungsentwicklung von Carnuntum waren. Helme, Gesichtsmasken, silberne Dolchscheiden und ein vollständig erhaltenes Cornu (militärisches Signalinstrument) sind nur einige der Höhepunkte in diesem Teil der Ausstellung.

Komme-Wieder-Ticket

Falls Sie in diesem Jahr bereits das Römische Stadtviertel und das Amphitheater besucht haben, erhalten Sie bei Vorlage Ihres regulären Eintrittstickets [ausgenommen (Schul-)Gruppen] das Komme-Wieder-Ticket kostenlos. Dieses können Sie wieder als Tagesticket für alle drei Standorte verwenden. Besuchen Sie also nicht nur das neueröffnete Museum, sondern auch nochmals das Stadtviertel und das Amphitheater. Sie erhalten so einen zweiten Besuchstag in Carnuntum nach Eröffnung des Museums!

 

Zurück zur Übersicht

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden