Legion X Gemina (Equites)

Biographie

 

Die Geschichte der X. Legion mit all ihren Veränderungen war fast fünf Jahrhunderte lang, vom Ende der römischen Republik bis zum Ende der Kaiserzeit, fest mit der Geschichte Roms verbunden. Die meiste Zeit, fast vierhundert Jahre, war die Legion in Pannonien stationiert, und hier überwiegend in Carnuntum und in Vindobona.

Angesichts dieser Nähe zur südlichen polnischen Grenze wurde die wissenschaftliche Gruppe Verein Legion X Gemina (Equites) - "Viri Clarissimi" in Polen gegründet. Das Ziel des Vereins ist die authentische und vollständige Rekonstruktion der Rüstungen und Ausrüstung römischer Legionen in der klassischen Periode des ersten und zweiten Jahrhunderts nach Christus.

Dabei soll es möglich sein, Funde und wissenschaftliche Studien, auf deren Grundlage die Waffen reproduziert werden, durch die Verwendung von experimenteller Archäologie verifizieren oder falsifizieren zu können. Die Rüstungen und Waffen werden ausschließlich von ausgebildeten Handwerkern angefertigt, um ein Maximum an Authentizität zu erreichen. Mittlerweile ist der Verein bei zahlreichen Veranstaltungen zu Gast, hauptsächlich bei Historischen Festen und Schulveranstaltungen. Ziel dieser Auftritte ist historisch akkurates Vermitteln der römischen Kultur und Geschichtswissens, die sich als spannende Ergänzung zum Lesen verstehen.

 

Legio III Italica Pia Fidelis

Legio XXI Rapax

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden